Über uns

Kennzahlen 2015

Jahresfahrleistung
1'957'871 km

Frequenzen
5'383'310 Passagiere im Jahr

Personal
Fahrdienst Gossau: 36
Fahrdienst Herisau: 24
Fahrdienst Wil: 5
Fahrdienstleiter: 3
Werkstatt: 3
Reinigung: 8
Verwaltung: 5

Aktionäre
Stadt Gossau
Einwohnergemeinde Herisau

Entwicklung Passagierzahlen

Jahr Anzahl Passagiere Fahrleistung in km
2015 5'383'310 1'957'871
2014 5'336'238 1'943'689
2013 4'835'811 1'667'992
2012 4'593'063 1'641'797
2011 4'254'949 1'633'610
2010 4'118'404 1'633'498
2009 3'861'195 1'594'573
2008 3'577'418 1'482'316
1999 1'849'100 961'812
1989 1'404'538 463'687
1979 885'057 288'483
1969 216'620 117'540

Meilensteine

2015

Mit der Indossierung und Übergabe der Aktien an die Einwohnergemeinde Herisau und die Stadt Gossau im Januar 2015 wurde der 2014 von den Appenzeller Bahnen gefasste Verkaufsentscheid vollzogen. Die beiden Körperschaften besitzen nun je 50% der Aktien der Regiobus AG.

Mitarbeiter: 84, Fahrzeuge: 25

2014

Inbetriebnahme des ersten Euro-6-Normalbusses vom Typ MAN NL323.

Die Appenzeller Bahnen beschliessen im Sommer 2014, ihren 40%-Anteil der Regiobus AG an die Einwohnergemeinde Herisau und die Stadt Gossau zu verkaufen. 

Mitarbeiter: 81, Fahrzeuge: 25

2013

Einführung S-Bahn St.Gallen, in diesem Zusammenhang markanter Ausbau des Angebotes in Herisau. Neu werden alle Linien mindestens im ½-h-Takt bedient.

Weitere Frequenzzunahme von 4 %, erstmals durften wir über 5 Millionen Reisende transportieren.

Mitarbeiter: 73, Fahrzeuge: 24

2012

Gewinn der Linienausschreibung 80.729 Uzwil Bhf - Wil Bhf, die per Fahrplanwechsel 2013/14 ihren Betrieb aufnimmt.

Mitarbeiter: 69, Fahrzeuge: 22

2011

Inbetriebnahme des ersten dreiachsigen Busses des Typs MAN NL363.

Mitarbeiter: 65, Fahrzeuge: 22

2010

Verbesserung des Fahrplanangebots, neu wird werktags die Linie 152 Gossau – Herisau im ½-h-Takt und die Linie 151 Gossau - St. Gallen im 10-Min-Takt bedient.

Mitarbeiter: 64, Fahrzeuge: 21

2009

Jubiläum "40 Jahre Regiobus"

Mitarbeiter: 57, Fahrzeuge: 21

2008

Fünf neue MAN-Gelenkbusse nehmen ihren Betrieb auf der Hauptlinie Gossau Bhf–St. Gallen HB auf.
Bezug neuer Büroräumlichkeiten am Chellenweiherweg 6
.

Mitarbeiter: 54, Fahrzeuge: 20

2007

Betriebsaufnahme der neuen, ausgebauten Linien um die AFG Arena.
Festanstellung der ersten Chauffeuse bei Regiobus.

Mitarbeiter: 55, Fahrzeuge: 20

2006

Geschäftsübergabe von Thomas Hürlimann an Bruno Huber.

Mitarbeiter: 42, Fahrzeuge: 17

2005

Geschäftsübergabe von Guido Keller an Thomas Hürlimann.

Mitarbeiter: 41, Fahrzeuge: 19

2004

Erweiterungsbau Betriebsgebäude an der Tannenstrasse, Gossau.

Mitarbeiter: 37, Fahrzeuge: 16

2003

Verwirklichung der seit Jahren angestrebten Linienverlängerung bis Hauptbahnhof St. Gallen.

Mitarbeiter: 38, Fahrzeuge: 15

1999

Erster Internet-Auftritt mit eigener Homepage (www.aagg.ch oder www.regiobus.ch) und Kontakt-Adresse (info@regiobus.ch).

Mitarbeiter: 30, Fahrzeuge: 15

1998

Wagenführer erhalten Namensschilder, Einführung von Leistungsbeurteilungen.

Mitarbeiter: 30, Fahrzeuge: 15

1997

Übernahme der Kurslinie Gossau-Niederwil-Oberbühren, Erstmalige Sonderfahrten für das Militär ab der neuen Kaserne Neuchlen-Anschwilen für Einrückungs-, Entlassungs- und Ausgangs-Fahrten.

Mitarbeiter: 27, Fahrzeuge: 13

1995

Der erste Niederflurbus mit automatischer Haltestellenanzeige und Fahrgastzählsystem ist im Einsatz.

Mitarbeiter: 26, Fahrzeuge: 11

1994

Neubau und Bezug der Buseinstellhalle an der Güterstrasse Herisau.
Der Betrieb von Bahnersatzfahrten Gossau-Weinfelden wird aufgenommen.

Mitarbeiter: 26, Fahrzeuge: 11

1992

Übernahme der Kurslinie Herisau-Schwellbrunn durch VBH.

Mitarbeiter: 25, Fahrzeuge: 11

1991

Einführung des "Matchexpress" zu Fussballspielen des FC St. Gallen und Einführung von Nachtbussen.

Mitarbeiter: 21, Fahrzeuge: 10

1989

Linienerweiterung nach Niederbüren, Herisau, Hofegg und Walter-Zoo.

Mitarbeiter: 19, Fahrzeuge: 8

1988

Alle Fahrzeuge werden neu mit Funk ausgerüsstet und alle Haltestellentafeln werden vereinheitlicht.

Mitarbeiter: 16, Fahrzeuge: 8

1985

Erstmaliger Kauf eines fabrikneuen Busses (Mercedes O 305).

Mitarbeiter: 14, Fahrzeuge: 9

1984

Inkrafttreten des GAV mit dem Personal, vertreten durch die "Gewerkschaft Christliches Verkehrspersonal".

Mitarbeiter: 13, Fahrzeuge: 7

1982

Rücktritt von Josef Hürlimann und Neuwahl von Johann C. Krapf als Verwaltungsratspräsident.

Mitarbeiter: 9, Fahrzeuge: 6

1981

Alle Chauffeure erhalten erstmals einheitliche Dienstkleider.

Mitarbeiter: 9, Fahrzeuge: 6

1979

Jubiläum "10 Jahre konzessionierter Autobus-Betrieb".

Mitarbeiter: 10, Fahrzeuge: 6

1978

Neubau und Bezug des Betriebsgebäudes für sechs Autobusse an der Tannenstrasse Gossau.

Mitarbeiter: 10, Fahrzeuge: 6

1977

Übernahme des Transportauftrags und die Führung der Linien der Vekehrsbetriebe Herisau (mit zwei zusätzlichen Saurer-Bussen).

Mitarbeiter: 10, Fahrzeuge: 6

1974

Einführung des Taktfahrplans, mit der Absicht höhere Frequenzen zu erreichen.
Erstmalige Auszahlung einer Dividende.

Mitarbeiter: 6, Fahrzeuge: 3

1973

Vereinfachung des Billettverkaufs durch den Kauf von Billettdruckern (Occassionen).

Mitarbeiter: 6, Fahrzeuge: 3

1969

Erster Linienbetrieb zwischen Gossau Bhf und St. Gallen-Stocken mit der Neugründung der Autobus AG Gossau (mit zwei ehemaligen Postautos und einem gemieteten Bus der St. Galler Verkehrsbetriebe).

Mitarbeiter: 3, Fahrzeuge: 3